Hinweise für Ihren Ausstellungsbesuch im Rahmen der SARS-CoV-2-Eindämmungsmaßnahmenverordnung

Wir möchten Sie bitten, bei Ihrem Besuch die folgenden Punkte zu beachten.

  • Ein Besuch der Ausstellungen ist ausschließlich mit Mund-Nase-Bedeckung möglich. Sollten Sie diesen aufgrund einer chronischen Atemwegserkrankung nicht tragen können, unterliegen Sie einem erhöhten Infektionsrisiko.
  • Sollten Sie  in den letzten 14 Tagen Kontakt zu einem an COVID-19-Erkrankten gehabt haben oder selbst an einem Infekt der oberen Atemwege leiden, bitten wir Sie, zum Schutz anderer, Ihren Besuch auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben.
  • Der Mindestabstand von 1,5 Metern ist zu allen Gästen und Mitarbeitenden einzuhalten.  Familien, Paare und Personen, die in einem Haushalt leben, sind von der Einhaltung des Mindestabstands ausgenommen. Diese Regelung gilt bis maximal sechs Personen.
  • In den Ausstellungen gelten unterschiedlich Zahlen für die maximale Anzahl von Gästen:
    40 Gäste in "Alltag Zwangsarbeit"
    20 Gäste in "Zwischen allen Stühlen"
    10 Gäste in "Ausgeschlossen"
    Sollte es einmal zu voll sein, wird Sie unser Gästeservice darauf hinweisen. Wir bitten in dem Fall um etwas Geduld, bis Sie die jeweilige Ausstellung besuchen können.
  • Gruppenbildungen sind zu vermeiden.
  • Bei Führungen, Workshops und anderen Veranstaltungen in Innenräumen sind wir verpflichtet, Ihre Kontaktdaten aufzunehmen. Diese beinhalten Namen, vollständige Anschrift und Ihre Telefonnummer. Die Daten werden ausschließlich zu diesem Zweck genutzt und nach vier Wochen wieder vernichtet.

Hygienerahmenkonzept für Kultureinrichtungen im Land Berlin