Deutschland und Italien als Bündnispartner 1936-1943

Im Zweiten Weltkrieg waren NS-Deutschland und das faschistische Italien zunächst Bündnispartner. Am 8. September 1943 trat Italien aus dem Bündnis aus. Die deutsche Wehrmacht nahm daraufhin die italienischen Soldaten und Offiziere gefangen. Etwa 650 000 wurden in das Deutsche Reich und in die besetzten Gebiete deportiert. Das NS-Regime wollte die Arbeitskraft der Italiener ausbeuten. Da im besetzten Italien ein von Deutschland abhängiger faschistischer Marionettenstaat fortbestand, erklärte man die Kriegsgefangenen zu Militärinternierten. So waren die Italiener zwar Militärangehörige eines befreundeten Staates, konnten aber zugleich ohne Rücksicht auf das Völkerrecht als Zwangsarbeiter in der Rüstung eingesetzt werden. Hunger, Krankheiten und Gewalt prägten den Alltag der Gefangenen.
Um den Arbeitsertrag zu steigern, erklärte man sie im Sommer 1944 schließlich zu „Zivilarbeitern“. Ihre Lebensbedingungen verbesserten sich jedoch nur für kurze Zeit. Etwa 50 000 starben in den knapp zwei Jahren der Gefangenschaft.
In Italien und Deutschland kam die Anerkennung für das Schicksal der Militärinternierten erst spät. Von deutscher Seite hat die übergroße Mehrheit der Militärinternierten bis heute keine Entschädigung erhalten.


Chronologie der Ereignisse

1922 - 1938

                                                                                                                                 

1922
Hitlers Vorbild Mussolini errichtet faschistische Diktatur

 

1936
Mussolini verkündet Bündnis zwischen Deutschland und Italien

 

1938
Hitler fordert Sudetenland für Deutschland

 

1938
Münchener Konferenz: Mussolini "vermittelt" zugunsten Deutschlands

 

1938
Einmarsch deutscher Truppen in Österreich

1939 - 1941

                                                                                                                                 

1939
Nationalsozialismus und Faschismus schließen Angriffsbündnis "Stahlpakt"

 

1939
Zweiter Weltkrieg: Deutschland besetzt Polen, Italien besetzt Albanien

 

1940
Italien tritt auf Seite Deutschlands in Zweiten Weltkrieg ein

 

1941
Gemeinsame Besetzung Jugoslawiens

 

1941
Gemeinsame Besetzung Griechenlands

1943

                                                                                                                                 

Juli 1943
US- und britische Truppen besetzen Sizilien

 

September 1943
US- und britische Truppen befreien Süditalien

 

September 1943
Badoglio verkündet Waffenstillstand mit Alliierten

 

Juli 1943
Der König setzt Mussolini ab

 

September 1943
Deutsche Truppen besetzen Italien bis Neapel

 

September 1943
Mussolini wird von der Wehrmacht aus der Gefangenschaft befreit

 

September 1943
Mussolini Führer der von Deutschland abhängigen Reppublica Sociale Italiana (RSI)