Methodenkoffer

Vielfalt an Grundschulen
Fünf Bausteine gegen Rassismus und Ausgrenzung
Methodenkoffer mit Arbeitsmaterialien für Lehrkräfte

5. und 6. Klasse
Einsatz: Projektwoche
Materialien auch in digitaler Form erhältlich

Der Koffer enthält Unterrichtsvorschläge und Materialien, die das Thema Rassismus und Ausgrenzung behandeln. Ausgangspunkt sind die Biografie einer polnischen Zwangsarbeiter in sowie Auszüge aus ihren Erinnerungen. Zum Programm gehört außerdem die Führung „Anfassenerlaubt“ im Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit. Vorschläge für Spiele, die das Thema „Ausgrenzung heute“ aufgreifen, runden die Materialsammlung ab. 

Pädagogik und Führungen
Eva Kuby
kuby(at)topographie.de
030-6390 288 27

Bildungsbroschüre als Download


Materialkoffer Zwangsarbeit
Objekte und Arbeitsmaterialien

Ab 9. Klasse (alle Schultypen)
Einsatz: Doppelstunde bis Projektwoche
Maximale Leihdauer: 14 Tage

Die Geschichte der Zwangsarbeit erzählt anhand von Gegenständen: Der Materialkoffer enthält etwa 60 Objekte, darunter Fotos aus dem Leben von Zwangsarbeitern, Kopien von Arbeitskarten und Werksausweisen, Abzeichen oder Fundstücke aus Zwangsarbeiterlagern. Informations und Fragekarten strukturieren die Arbeit mit den Objekten. In einem umfangreichen Begleitheft finden Lehrkräfte Hintergrundinformationen und weitere Anregungen für den Einsatz des Koffers im Unterricht. Ein Besuch im Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit erleichtert den Einstieg in das Thema und sollte Teil des Projekts sein.